Kegnaesgarden - Ort der Heilung

Kagneasgarden ist ein bezaubernder Ort im Süden Dänemarks.


Gegründet und geführt wird dieser ehemalige Hof von Iris. Sie ist die Visionärin und Gründerin hinter diesem wundervollen Projekt.

Iris hat hier einen Raum geschaffen in dem Menschlichkeit, die Naturverbundenheit und die Gemeinschaft gelebt und erfahren werden kann.

Die Übernachtungsmöglichkeiten reichen von Einzel-, Doppel- und Dreibettzimmer im Haus, über einem Bauwagen im Garten hinzu zelten im Garten. Das Zelt ist selbstverständlich mit einem Bett ausgestattet. In der riesigen Küche kann gemeinsam gekocht werden. Im Haus kannst du auch eine Sauna, einen Yogaraum und ein Kunstatelier entdecken und nutzen.

Der selbstgebaute Lehmsteinofen im Garten läd zum Pizzabacken ein.Gleich nebendran steht der beheizbare Badezuber für kühle Abende mit Blick auf das Meer.

Vom Haus führt ein ca. 200 Meter langer Weg direkt zum Privatstrand. Von dort aus kannst du mit dem vorhandenen Kanu oder den Surfbrettern eine kleine Tour entlang der Küste starten. Direkt angrenzend am Privatstrand liegt ein altes Hügelgrab, auf dessen Gelände befindet sich eine Schwitzhütte und eine Feuerstelle für zeremonielle Anlässe. Ein heiliger und mystischer Ort.


Seit einer Woche bin ich nun schon hier. Ich habe gemeinsam mit meiner Frau Anna an dem Neumond-Retreat teilgenommen und beschlossen noch zu bleiben.

Für mich ist dieser Ort einer der schönsten Orte an dem ich bisher war.

Ein Ort, an dem ich einfach sein darf, wo ich ich sein darf. Hier werden Mensch und Natur wieder verbunden. Dieser Ort hat so viel Kraft und die Energie ist spürbar, fühlbar.

Das Retreat in der Gruppe war für mich eine tiefgreifende und berührende Erfahrung, die noch lange nachklingen wird. Alle waren eins, die Teilnehmer, die Helfer und das Team um Iris. Das Retraet bot einen großen Raum für die eigene Entfaltung ohne irgendwelchen Zeitdruck oder jeglicher Hektik.


Kegnaes Garden ist ein Ort zum Ankommen.

Im Esszimmer von Kegnaes Garden versuche ich Worte für diese Erfahrung, diesen Ort zu finden. Es fällt mir sehr schwer. Worte sind sehr begrenzt und können diesen Ort, diese Erfahrung nicht beschreiben.


Du musst diesen Ort erfahren, fühlen.

Am Freitag werden wir uns von Kegnaes Garden verabschieden und weiter nach Norden ziehen. Eins weiß ich aber genau: Ich werde wiederkommen.


Herzliche Grüße

Euer Martin






39 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen